Liebe Mitglieder

Liebe Interessierte

 

Der Mai-Newsletter hält für Euch bereit:

- Auswertung vom Winterthur Nachhaltig Netzwerktreffen

- Neue Mitglieder

- Sommerfest Transition Town Winterthur: Mitwirkung erwünscht

- Vortragsreihe im OSTTOR: Mitwirkung erwünscht

- Bäumli-Gemeinschaft: Kleines Filmfestival

- Urban Gardening in der Stadtbibliothek

- Afro-Pfingsten

---

Auswertung Netzwerktreffen

An die dreissig Besucher/innen kamen zum Netzwerktreffen am 5. April in den Saal der Bäumli-Gemeinschaft. Es waren 15 Mitgliedsorganisationen vertreten. Eine lebendige Atmosphäre, viele engagierte jüngere Leute mit Ideen und Lust auf aktive Vernetzung prägten das Bild. Fritz Schuppisser, Präsident von Energie bewegt Winterthur, gab einen interessanten Input zur Anregung, wie ein Mitgliedernetzwerk gedeihen kann. An den Thementischen wurde intensiv über die Elemente „Lebendiges Netzwerk“, „Interaktive Plattform“, „Gegenseitige Unterstützung“ und „Überregionales Netzwek“ gesprochen. Anschliessend wurden die Ergebnisse präsentiert. Zusammen gefasst sind das die Wünsche der Teilnehmenden an Winterthur Nachhaltig:

-         Eine informative Plattform über Nachhaltigkeitsthemen bzw. was sich in Winterthur dazu findet und bewegt. Mit interaktivem Tool für eine Tausch- und Mitmachbörse sowie Agenda (für Information, Koordination und Kooperation)

-         Gegenseitige Besuche mit Mitmachmöglichkeit (siehe Vortragsreihe im Osttor), Kennenlernen über gemeinsame Aktivitäten, Anlässe mit Projektpräsentationen, Infoanlässe zusammen legen. Die Regionalwährung EulachTaler kann Verbindung sein.

-         Sich öfter treffen: Gern für rauschende Feste (siehe Transition Town Sommerfest)

-         Sichere Basis mit Geschäftsstelle, Geld von Mitgliedern oder Programmen (daran arbeitet das Kernteam bis Sommer weiter und entwirft die passende Organistionsstruktur)

-         Überregionale Vernetzung kultivieren: Die Broschüre Gestalte die Zukunft, herausgegeben von der regionalen Nachhaltigkeitsinitiative für den Raum Bodensee Wir und jetzt, ist frisch erschienen und wurde von Dieter Koschek präsentiert.

Für die Teilnehmenden am Netzwerktreffen und Interessierte können hier die Flipcharts der einzelnen Thementische herunter geladen werden:

Flipcharts (pdf)

Das Feedback der Anwesenden auf den Punkt gebracht: Es war gelebte Vernetzung zu geniessen, dazu ein super Buffett von der ÄssBar (Süss und Salzig im Überfluss). Danke an die Bäumli-Gemeinschaft für die Gastfreundschaft!

Vorausschau „Winterthur Nachhaltig Lounge“: Beim Filme für die Erde Festival am 22. September präsentiert das Kernteam  konkrete „Perspektiven für Winterthur Nachhaltig“. Das Foyer bietet den Raum für Infostände für Mitglieder von Winterthur Nachhaltig. Dies ist eine Möglichkeit für den gemeinsamen Auftritt nach Aussen, sowie gegenseitiges Kennenlernen, Netzwerken – und natürlich um wieder spannende Umweltfilme zu sehen! Das diesjährige Festival findet im Kino Kiwi statt. Genauere Infos und das Anmeldeformular folgen.

---

Neue Mitglieder

Neu auf der Plattform Winterthur Nachhaltig:

---

Sommerfest Transition Town Winterthur

Samstag, 10. Juni

Von 15.00 – 21.00 Uhr

Im Garten an der Wartstr. 66

Transition Town ist ein Netzwerk von Projekten einer Grassroots-Bewegung für den gesellschaftlichen Wandel. Auch in Winterthur läuft viel ... Das Sommerfest bietet noch Platz für zwei bis drei Projektpräsentationen für Mitglieder  von Winterthur Nachhaltig. Unser Netzwerk ist Mitveranstalterin dieser Veranstaltung. Wir laden Euch ein, Euch zu informieren, amüsieren, wieder zu treffen und zu vernetzen. Mit grossem Flyertisch, wo Ihr Eure Infos auslegen könnt, Musik und Mitbringbuffett (bio). Mehr Infos zum Transition Town Sommerfest: www.transition-winterthur.ch

Bei Interesse an einer Projektpräsentation bitte melden bei Markus Rüegg: mr(at)kmuplus.ch

--------------------

Vortragssreihe im OSSTOR: Aufbruch in eine nachhaltige Welt

Winterthur Nachhaltig ist dabei! Für die zwei weiteren Abende der Vortragsreihe bis Juni 2017 sind thematisch passende Organisationen und Projekte aufgerufen, mit einem Infotisch an einem oder an mehreren Abenden präsent zu sein:

Mittwoch, 31. Mai

Prof. Dr. Anton Gunzinger: Kraftwerk Schweiz – Plädoyer für eine Energiewende mit Zukunft

- Aufruf an Energie bewegt Winterthur sowie weitere Mitglieder von Winterthur Nachhaltig (Firmen, Organisationen), sich an dem Abend zu präsentieren.

Mittwoch, 28. Juni

Dr. Hans Rudolf Herren (Präsident Biovision, Alternativer Nobelpreisträger): So ernähren wir die Welt

- Aufruf an Winterthur Nachhaltig Mitglieder wie Verein gartenstadtgärten, RestEssBar, bare Ware, Rägeboge, StadtLandNetz, Transition Town (Bio für Jede), StopArmut sich an dem Abend zu präsentieren.

OSTTOR: Äusserer Rettenbachweg 4/Gärtnerstr. 18

Beginn der Veranstaltung: 19.30 Uhr (Türöffnung jeweils 18.30 Uhr)

Infos Vortragsreihe

Zudem werden für die Anlässe Helfer/innen für Auf- & Abbau, Abendkasse, Catering, Präsenz und Reinigung gesucht.

Interesse zum Mitwirken bitte melden bei Daniel Bühler: daniel.buehler(at)einewelt.ch

--------------------

Kleines Filmfestival mit zwei neuen Dokumentarfilmen

Freitag, 19. Mai

19.00 Uhr

Bäumli-Saal, Rychenbergstr. 179

Die beiden Dokumentarfilme «Poisoning Paradise» und «Aina» nehmen uns mit auf die hawaiianische Insel Kaua’i, wo zahlreiche Siedlungen, Schulen und Spitäler umgeben sind von Testfeldern, auf denen multinationale Agrokonzerne mit genverändertem Saatgut und neu entwickelten Pestiziden experimentieren. Beide Filme begleiten Wissenschaftler, Medizinische Fachkräfte und lokale Aktivisten in ihrem Kampf. Sie zeigen, wie ein lokal begrenzter Widerstand eine globale Debatte zu Pestiziden und Gentechnisch verändertem Saatgut auszulösen vermögen. Mehr Infos

--------------------

Piazza Freizeit: Urban Gardening in der Stadtbibliothek

Wieder findet im Hof der Stadtbibliothek ein Setzlingstausch statt:

Samstag, 20. Mai

11. – 17.00 Uhr: Setzlingstauschbörse

Mit Veg and the City, Gemeinschaftsgarten Mattenbach und HEKS Neue Gärten

Hier geht’s zum Flyer.

--------------------

Afro Pfingsten

29. Mai – 5. Juni in Winterthur

World-Music-Festival

Im vergangenen Jahr war EINE WELT in Winterthur. Dies, weil Afro-Pfingsten von den Organisatoren für 2016 ausgesetzt worden war. Nachdem die juristischen Fragen um die Marke Afro-Pfingsten geklärt werden konnten, steht 2017 einer Neuauflage des Festivals unter dem alten, gut bekannten Namen nichts mehr im Weg. Mitgenommen vom letzten Jahr wird die neue Ausrichtung: Der Fokus wird von Afrika auf weitere Regionen des Planeten, wie Asien und Lateinamerika erweitert. Dies wird insbesondere im Konzertprogramm sichtbar.

Programm und Infos: www.afro-pfingsten.ch

--------------------

Mit besten Mai-Grüssen

Sabine Heusser Engel

Koordinatorin Winterthur Nachhaltig

---